Neuigkeiten über EwaGlos – Glossar für Fachbegriffe

ewaglos-teaser-hawk-ei

Glossar für Fachbegriffe der Konservierung/Restaurierung von Wandmalerei und Architekturoberfläche – EwaGlos

Die Mobilität von Restauratoren in Europa und die Zahl europaweiter Ausschreibungen steigen stetig an. Ähnlich verhält es sich mit dem öffentlichen Interesse an Restaurierungsmaßnahmen, was bei den ebenfalls wachsenden Besucherzahlen am jährlichen Tag des offenen Denkmals gut zu beobachten ist. Aber die Kommunikation ist immer noch schwierig, weil die Terminologie der Konservierung/Restaurierung in Europa noch nicht definiert ist und daher Ursache von Verständigungsschwierigkeiten und Missverständnissen sein kann.

Deshalb hat Konsortium aus sieben wissenschaftlichen Institutionen unter der organisatorischen Leitung des Hornemann Instituts – unterstützt von assoziierten Partnern und externen Expertinnen mit vier weiteren europäischen Sprachen – ein reich illustriertes Glossar entwickelt: Prägnante Texte und demonstrative Abbildungen sollen die Begriffe gut und zweifelsfrei erläutern. Seit Ende Oktober 2015 ist das Glossar als pdf kostenfrei auf der Projektwebsite veröffentlicht. Das Projekt ist spezialisiert auf Wandmalerei und Architekturoberfläche.

Verfügbare Sprachen:
English, French, German, Croatian, Italian, Turkish, Spanish, Romanian, Hungarian, Polish and Bulgarian.

Hornemann Institute | HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Weiterhin wurde EwaGlos nun auch als Buch publiziert:

EwaGlos – European Illustrated Glossary of Conservation Terms for Wall Paintings and Architectural Surfaces (EwaGlos – Europäisches illustriertes Glossar für Fachbegriffe der Konservierung/Restaurierung von Wandmalerei und Architekturoberfläche) englische Definitionen mit Übersetzung in bulgarisch, kroatisch, französisch, deutsch, ungarisch, italienisch, polnisch, rumänisch, spanisch und türkisch, hg. von Angela Weyer, Pilar Roig Picazo, Daniel Pop, JoAnn Cassar, Aysun Özköse, Jean-Marc Vallet und Ivan Srša,  Petersberg 2015 (= Schriften des Hornemann Instituts 17)

Referenz:

HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst

Hornemann Institute